27. März: Für eine soziale und inklusive Stadt

Veröffentlicht am 25.03.2014 in Finanzen/Wirtschaft

Stadtteile und Vororte sind der Lebensmittelpunkt der Menschen. Soziale und inklusive Politik sollte deshalb in den Quartieren bei allen ankommen: Kinder brauchen ein geschütztes und anregungsreiches Wohn-, Lern- und Spielumfeld. Junge Menschen brauchen Angebote, die stabilisieren und qualifizieren.

Familien brauchen ein alltagsunterstützendes Umfeld von der Säuglingsbetreuung bis zur Pflege. Älteren Menschen soll ein selbstbestimmtes Leben ermöglicht werden. Straßen, Nahverkehr, öffentliche Gebäude, Arztpraxen und Läden sollen barrierefrei sein. Ehrenamtliches Engagement soll gefördert, unterstützt und begleitet werden.

Wie kann uns dies gelingen? Darüber diskutieren der SPD-Kreisverband und die SPD-Gemeinderatsfraktion mit den Bürgerinnen und Bürgern

am Donnerstag, 27. März ab 19 Uhr
im Casino des Capitols Mannheim, Waldhofstraße 2.

Eine kompetente Einführung gibt es durch Stadtquartierexpertin Christina West, die am Lehrstuhl für Wirtschaftsgeografie der Universität Mannheim forscht. Die Veranstaltung ist öffentlich, der Eintritt frei.

Über Ihre Ideen und Ihr Kommen freuen wir uns sehr und danken Ihnen für Ihre Anmeldung per E-Mail an vertrauen@starkes-mannheim.de.

 

Homepage SPD-Gemeinderatsfraktion Mannheim