Das Abo auf digitales Scheitern muss endlich ein Ende haben!

Veröffentlicht am 09.11.2022 in Pressemitteilungen

Der bildungspolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion, Dr. Stefan Fulst-Blei, vermisst bei der grün-schwarzen Landesregierung weiterhin eine klare und zielorientierte Digitalisierungsstrategie: „Ein digitaler Arbeitsplatz für Lehrkräfte ohne Laptop? Willkommen im Schulchaos von Baden-Württemberg! Mit der Bildungsplattform dPhoenixSuite und dem Pilotprojekt für den digitalen Arbeitsplatz von Lehrkräften vollzieht das Kultusministerium einen schon lange überfälligen Schritt. Nach langem Hin und Her und dem Reinfall mit der Bildungsplattform ‚ELLA‘ soll mit dPhoenixSuite nun endlich ein neuer Anlauf gestartet werden. Aber bei jedem Schritt nach vorne geht das Kultusministerium zwei zurück. Denn viele Schulträger wissen derzeit nicht, wie sie die notwendigen Laptops für den digitalen Arbeitsplatz eigentlich in Zukunft finanzieren sollen.“

Fulst-Blei: „Mit diesem Flickenteppich können sowohl den Schülerinnen und Schülern als auch den Lehrkräften nicht die Voraussetzungen geboten werden, die es für qualitätsvollen und zukunftsorientierten Unterricht braucht. Es ist höchste Zeit, dass die grün-schwarze Landesregierung die unendliche Geschichte digitale Schulplattform endlich zum Laufen bringt und die Schulträger bei der Beschaffung von digitalen Endgeräten ausreichend unterstützt. Das Abo auf digitales Scheitern muss endlich ein Ende haben!“

 

Homepage Dr. Stefan Fulst-Blei: Für Mannheim im Landtag von Baden-Württemberg