Dr. Stefan Fulst-Blei: „Ein Nasenwasser, das der Dimension des Problems an unseren Schulen nicht gerecht wird“

Veröffentlicht am 08.06.2021 in Pressemitteilungen

Der bildungspolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion, Dr. Stefan Fulst-Blei, befürchtet, dass die Landesregierung die Dimensionen der Problematik noch gar nicht erkannt hat:

„550 Stellen mögen gut klingen, aber bei 5000 Schulen im Land ist es leider nicht mehr als ein Nasenwasser. Die Landesregierung muss deutlich mehr nachlegen! Da hilft es auch nicht, dass die beiden Ministerinnen Bauer und Schopper in der Regierungspressekonferenz Schnelligkeit vorgaukeln und ‚Bridge the Gap‘ schon jetzt als Pilotprojekt und ‚tollen Start‘ darstellen. Es stimmt eben nicht, dass ‚kein Tag gezögert wurde‘ oder, dass ‚man gleich den Turbo gezündet hätte‘, wie die Ministerinnen in der Regierungspressekonferenz gesagt haben. Diese Pandemie dauert nämlich auch an den Schulen schon eineinhalb Jahre an.“

Fulst-Blei: „Die Zeit für Pilotprojekte sollte eigentlich vorbei sein. Die Landesregierung muss bei diesen Maßnahmen die Schlagzahl erhöhen. Mehr Personal, seien es Lehrkräfte, Vertretungslehrkräfte, Studierende, Sozialarbeiterinnen und Sozialarbeiter ist sicherlich die dringendste und teuerste Aufgabe. Aber das erfasst noch nicht die gesamte Herausforderung. Die Lehrkräfte an den Schulen selbst müssen mit mehr Stunden zur individuellen Förderung der Schülerinnen und Schüler ausgestattet werden. Das erfordert intelligente Umschichtungen bei den Deputaten und den Lerninhalten, wo das möglich ist. Schließlich geht es auch nicht nur um Wissenslücken, die einfach aufgefüllt werden. Es geht um Kompetenzen, die sich oft nur in der Zusammenarbeit mit anderen Schülerinnen und Schülern einspielen und erlernt werden – und das gilt für mehr Fächer als nur Deutsch, Mathematik und Fremdsprachen. Wenn die Mittel aus den Aufholprogrammen des Bundes vom Land wie vorgesehen verdoppelt werden, dann stehen fast 500 Millionen Euro zur Verfügung. Das ist der Anfang in finanzieller Hinsicht. Für dieses Geld brauchen wir vor Beginn des neuen Schuljahres Konzepte. Sonst wird an den Schulen zwar oft ein Klassenziel erreicht, aber vielleicht nichts gelernt.“

 

Homepage Dr. Stefan Fulst-Blei: Für Mannheim im Landtag von Baden-Württemberg