Echte Wahlfreiheit zwischen G8 und G9 überall im Land

Veröffentlicht am 11.11.2022 in Pressemitteilungen

Der stellvertretende Vorsitzende der SPD-Landtagsfraktion und Bildungsexperte Dr. Stefan Fulst-Blei äußert sich zum Volksantrag von „G9 jetzt“ wie folgt: „Die Eltern wollen mehr G9 und das kann die Landesregierung nicht länger ignorieren! Es reicht nicht, dass Ministerin Schopper aus Verlegenheit, den Modellversuch mit 43 Schulen verlängert hat. Die Eltern verlangen klare Ansagen, langfristige Perspektiven – völlig zurecht!“

Die SPD-Fraktion setzt sich dafür ein, dass alle Kinder und ihre Familien im Land eine echte Wahlfreiheit zwischen G8 und G9 haben müssen: „Für uns ist dabei wichtig, dass auch Schülerinnen und Schüler in ländlichen Regionen die Entscheidungsfreiheit haben und der Geldbeutel der Eltern bei der Schulwahl keine Rolle mehr spielt.“

„Wie im Gesetzentwurf zum Volksantrag vorgeschlagen, wünschen auch wir uns für eine Reform des Gymnasiums einen Fokus auf die Vermittlung von IT-Kenntnissen und eine Stärkung der Demokratieerziehung. Unser Ziel ist es, die Kinder am Gymnasium zukunftsfest zu machen: In genau dem Tempo, das für sie richtig ist“, so Fulst-Blei abschließend.

 

Homepage Dr. Stefan Fulst-Blei: Für Mannheim im Landtag von Baden-Württemberg