Mannheimer Fastnachtsumzug gesichert

Veröffentlicht am 13.12.2013 in Gemeindenachrichten

Die Stadt Mannheim erhöht ihre Zuschüsse für den Fastnachtsumzug um 15.000 Euro an die Karneval-Kommission Mannheim. Die Erhöhung hatte unter anderem die SPD im Gemeinderat beantragt.

Seit Jahren steigen die Kosten für die 26 Vereine und Gesellschaften, die in der Mannheimer Karneval-Kommission Mannheim zusammengeschlossen sind und alle zwei Jahre den Umzug hier vor Ort organisieren. Auf Antrag der SPD und anderer Parteien beschloss der Gemeinderat, den Zuschuss für die Karnevalsgesellschaft Mannheim für die Durchführung des hiesigen Fastnachtsumzugs um 15.000 Euro auf dann 40.000 Euro zu erhöhen.

„In den vergangenen Jahren sind gerade die Sicherheitsanforderungen immer weiter gestiegen und damit oft verbunden auch die Kosten. So sind höhere Ausgaben für geschultes Sicherheitspersonal oder für Rettungsdienste zu verbuchen“, teilt Stadträtin Andrea Safferling mit.

Die Stadträtin zeigt Verständnis für die erhöhten Anforderungen. „Man kann allerdings nicht erwarten, dass die deutlich höheren Kosten durch den KKM ausgeglichen werden könnten. Bei der Bedeutung des Fastnachtsumzugs wäre es unverantwortlich, als Stadt untätig zu bleiben. Deshalb haben wir eine Zuschusserhöhung gefordert.“ Zugleich soll auf Anraten der SPD überprüft werden, welche weiteren Möglichkeiten es gibt, den KKM zu unterstützen. Erfahrene städtische Einrichtungen könnten beispielsweise Teile der Organisation übernehmen, um Kosten einzusparen. Auf diese Weise verfährt die Stadt Ludwigshafen erfolgreich bei ihren Umzügen.

 

Homepage SPD-Gemeinderatsfraktion Mannheim