SDD-Kreisvorstand erklärt Solidarität mit Beschäftigten

Veröffentlicht am 03.02.2016 in Kreisverband

Soziale Verantwortung von Unternehmen sieht anders aus!

Der SPD-Kreisvorstand hat in seiner letzten Sitzung die Personalabbaupläne von General Electric im Werk Mannheim diskutiert und seine Solidarität mit den Beschäftigten und dem Betriebsrat erklärt.

Es ist erschreckend, welche Pläne die neue Muttergesellschaft General Electric den Beschäftigten und ihren Betriebsräten präsentiert hat. 1066 Arbeitsplätze von derzeit noch 1700 Arbeitsplätzen abschaffen zu wollen, kommt einem Kahlschlag gleich, wie ihn die Stadt und die Region noch nicht erlebt haben. Er ist eine Gefahr für den ganzen Standort. Die Auswirkungen auf unsere Stadt und die Region sind derzeit in ihrem Umfang noch gar nicht absehbar.


„Das ganze kaltschnäuzig als Chance für die Zukunft zu bezeichnen, ist ein Schlag in das Gesicht der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer im Werk Mannheim und zeigt ein Unternehmensbild, bei dem die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer keine Rolle spielen und der Profit über allem steht. Soziale Verantwortung von Unternehmen sieht anders aus“, erklärt der SPD-Kreisvorsitzende Wolfgang Katzmarek.
In Deutschland hat sich über lange Zeit hinweg ein sozialverantwortlicher Umgang mit Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern entwickelt. Dazu gehört ein ordentlicher Umgang mit den Betriebsräten und ihren Gewerkschaften, als legitimierte Vertreter der Beschäftigten, der ernst nimmt, was sie vortragen und sich auch damit auseinandersetzt. Deshalb ist es absolut nicht akzeptabel, dass General Electric sich noch nicht einmal mit den Ideen und Konzepten des Betriebsrates und der IG Metall für die Zukunft des Werkes beschäftigt hat.
Die SPD Mannheim fordert diesen sozialverantwortlichen Umgang mit Beschäftigten, Betriebsräten und Gewerkschaften ein!


Am Beispiel der Entscheidung des Wirtschaftsministers Sigmar Gabriel zur Fusion Edeka - Tengelmann mit den Bedingungen zum Erhalt bzw. zur Sicherheit der Arbeitsplätze erwarten wir von den Verantwortlichen in der Politik, dass diese Maßstäbe ebenfalls bei der Zusammenarbeit mit General Electric angelegt werden. Dies insbesondere unter dem Aspekt, dass die französische wie wohl auch die italienische Regierung konkrete Verabredungen mit General Electric getroffen haben.

 

Homepage SPD Mannheim