Sozialticket unverzichtbar

Veröffentlicht am 17.11.2016 in Kommunalpolitik

Initiatorin des Sozialtickets: Stadträtin Marianne Bade

Die Nachfrage nach dem Sozialticket steigt stetig weiter. Der Gemeinderat muss nun über zusätzliche Mittel beschließen. Ziel ist für die SPD langfristig die Mannheimer Bürgerkarte.

Das Sozialticket in Mannheim erfährt eine immer größere Nachfrage. Wurden 2012 noch knapp 50.000 solcher Fahrscheine verkauft, geht man in diesem Jahr von über 70.000 aus. Die städtischen Mittel sind jährlich bei 430.000 Euro gedeckelt. Dieses Jahr sieht man aber einen Bedarf von fast 490.000 Euro und nächstes Jahr von etwa 530.000 Euro vor. Werden die Mittel durch den Gemeinderat nicht aufgestockt, ist das Kontingent irgendwann ausgeschöpft. Dann würden keine Sozialtickets mehr ausgegeben.

Sozialticket muss allen Berechtigten zur Verfügung stehen

Stadträtin Marianne Bade, Sprecherin der SPD für Sozialpolitik und Initiatorin des Sozialtickets vor vier Jahren, stellt klar: „Das Sozialticket ist inzwischen für viele Menschen unverzichtbar, gerade in der kalten Jahreszeit! Die Erhöhung der Mittel ist zwingend notwendig.“

Beim Sozialticket gibt es zum Preis von 5 Euro Mehrfachkarten in 5er-Blocks – bis zu zwei pro Person im Monat. Der Normalpreis liegt inzwischen bei 11,70 Euro. Gegen Vorlage des Sozialpasses sind die Tickets im RNV-Kundenzentrum im Stadthaus erhältlich. Als Gründe für den erhöhten Bedarf sieht die Stadtverwaltung die gestiegenen Fahrtkosten – seit 2012 um über 13 Prozent, im gleichen Zeitraum erhöhte sich der Anteil für Verkehr im Regelbedarf lediglich um etwa 8 Prozent. Zudem steigt die Zahl der Sozialticketberechtigten kontinuierlich an.

SPD langfristig für Mannheimer Bürgerkarte

Die SPD strebt außerdem eine Mannheimer Bürgerkarte als langfristige Lösung an: Mannheimerinnen und Mannheimer sollen damit vergünstigt Bus und Bahn, Nationaltheater, Luisenpark oder die Angebote der Kunsthalle nutzen können. SPD-Fraktionsvorsitzender Ralf Eisenhauer erklärt: „Als wirtschaftliches und kulturelles Zentrum übernehmen wir Aufgaben und Kosten für die gesamte Region. Mit der Mannheimer Bürgerkarte kann es aber gelingen, unsere städtischen Leistungen vergünstigt unseren Bewohnerinnen und Bewohnern anbieten zu können.“

 

Homepage SPD-Gemeinderatsfraktion Mannheim