26.09.2018 in Kreisverband von Dr. Stefan Fulst-Blei: Für Mannheim im Landtag von Baden-Württemberg

Elternvertreter in Baden-Württemberg müssen vor Gericht ziehen - Sorgen werden an oberster Stelle ignoriert

 

Dr. Stefan Fulst-Blei: „Elternvertreter in Baden-Württemberg müssen gegen die Kultusministerin vor Gericht ziehen, weil ihre Sorgen seit Monaten an oberster Stelle ignoriert werden“

Der bildungspolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion, Dr. Stefan Fulst-Blei, zur angekündigten Klage der Elternvertreter an den Gymnasien (ARGE) gegen das Land: „Elternvertreter in Baden-Württemberg müssen gegen die Kultusministerin vor Gericht ziehen, weil ihre Sorgen seit Monaten an oberster Stelle ignoriert werden. Das sagt alles über die Schulpolitik der Landesregierung aus. Wenn Dr. Susanne Eisenmann die schrillenden Alarmglocken an den Schulen weiterhin überhört, ist ihr nicht mehr zu helfen!“

30.10.2017 in Kreisverband von Dr. Stefan Fulst-Blei: Für Mannheim im Landtag von Baden-Württemberg

Mitgliederversammlung der SPD Mannheim

 

Am Samstag hatten wir eine Mitgliederversammlung der SPD Mannheim zum Haushalt der Stadt 2018/19. Zusammen mit den Stadträten Heidrun Kämper und Ralf Waibel durfte ich das Forum Bildung moderieren. Diskutiert haben wir unter anderem über eine moderne Schulausstattung, G9 oder auch eine Fortentwicklung von MAUS.

18.06.2017 in Kreisverband von SPD Mannheim

SPD Mannheim gratuliert Oberbürgermeister Dr. Peter Kurz zum 10-jährigen Jubiläum

 

Heute auf den Tag genau vor 10 Jahren am 18. Juni 2007 wurde Dr. Peter Kurz im ersten Wahlgang zum Oberbürgermeister der Stadt Mannheim gewählt. Die gesamte Mannheimer SPD gratuliert sehr herzlich zu diesem Jubiläum.

24.04.2017 in Kreisverband von Dr. Stefan Fulst-Blei: Für Mannheim im Landtag von Baden-Württemberg

Rede von Martin Schulz zum 150jährigen Bestehen der SPD Mannheim

 

Hier die komplette Rede von Martin Schulz am 31.3.17 zum 150 jährigen Bestehen der SPD Mannheim inkl. Einzug in die Festhalle.

07.12.2016 in Kreisverband von SPD Mannheim

SPD Mannheim bestürzt über CDU-Vorstoß gegen doppelte Staatsbürgerschaft

 

Mit Fassungslosigkeit reagiert die SPD Mannheim auf den Antrag gegen die doppelte Staatsbürgerschaft, den die CDU bei ihrem Bundesparteitag beschlossen hat. Seit dem Jahr 2014 müssen sich in Deutschland geborene und aufgewachsene Kinder ausländischer Eltern nicht mehr für eine Staatsbürgerschaft entscheiden, sondern können neben der Staatsangehörigkeit ihrer Eltern auch den deutschen Pass besitzen. Der Antrag der CDU sieht nun vor, dieses Recht wieder abzuschaffen und damit die sogenannte Optionspflicht für in Deutschland geborene Kinder ausländischer Eltern wieder einzuführen.

Der Mannheimer SPD-Bundestagsabgeordnete Stefan Rebmann ist empört: „Die doppelte Staatsbürgerschaft ist eine große Errungenschaft und im Bereich der Integrationspolitik ein enormer Fortschritt.“ SPD-Kreisvorsitzender Wolfgang Katzmarek kündigt an: „Wir werden nicht zulassen, dass die CDU die Menschen in Deutschland bewusst gegeneinander ausspielt.“

24.04.2016 in Kreisverband von SPD Mannheim

Kreisparteitag wählt neuen Vorstand und beschließt intensive Auseinandersetzung mit Kurs und Kommunikation

 

Zwei Stimmungen dominierten den gut besuchten SPD-Kreisparteitag am 23. April im Gewerkschaftshaus in Mannheim: der Wille zur offenen Auseinandersetzung mit den Landtagswahlergebnissen und der Kampfgeist, geschlossen einen Erneuerungsprozess anzugehen. Weitere Berichterstattung folgt.

Auf dem Foto der neue Kreisvorstand von links: Murat Uguz, Isabel Cademartori, Dr. Karl-Christian Schroff, Ralf Eisenhauer, Katja Bär, Dr. Stefan Fulst-Blei, Sabine Seifert, Dr. Melanie Seidenglanz, Dr. Boris Weirauch, Birol Koca, Malin Melbeck, Wolfgang Katzmarek, Evi Korta-Petry, Sabine Leber-Hoischen, Matthias Zeller, Annette Hillerich-Sigg, Bernhard Boll.

 

04.02.2016 in Kreisverband von SPD Mannheim

SPD - Kreisvorstand erklärt seine Solidarität:

 


Wir fordern einen anständigen Umgang mit den Beschäftigten bei XXXL Mann Mobilia und die Einhaltung von Recht und Gesetz

 

Der SPD-Kreisvorstand ist betroffen über die Nachricht des Abbaus von 99 Arbeitsplätzen bei XXXL Mann Mobilia auf der Vogelstang. Schockiert zeigte sich die stellvertretende SPD-Vorsitzende Malin Melbeck über die Art und Weise des Unternehmens mit den Beschäftigten umzugehen: „Das ist ein eindeutiger Verstoß gegen Recht und Gesetz und der Versuch, sich durch das Schaffen von Fakten aus der Verantwortung gegenüber den Beschäftigten zu stehlen. Das ist aufs schärfste zu verurteilen.“

03.02.2016 in Kreisverband von SPD Mannheim

SDD-Kreisvorstand erklärt Solidarität mit Beschäftigten

 

Soziale Verantwortung von Unternehmen sieht anders aus!

Der SPD-Kreisvorstand hat in seiner letzten Sitzung die Personalabbaupläne von General Electric im Werk Mannheim diskutiert und seine Solidarität mit den Beschäftigten und dem Betriebsrat erklärt.

Es ist erschreckend, welche Pläne die neue Muttergesellschaft General Electric den Beschäftigten und ihren Betriebsräten präsentiert hat. 1066 Arbeitsplätze von derzeit noch 1700 Arbeitsplätzen abschaffen zu wollen, kommt einem Kahlschlag gleich, wie ihn die Stadt und die Region noch nicht erlebt haben. Er ist eine Gefahr für den ganzen Standort. Die Auswirkungen auf unsere Stadt und die Region sind derzeit in ihrem Umfang noch gar nicht absehbar.

28.11.2015 in Kreisverband von SPD Mannheim

Presseerklärung des Kreisvorstands

 

Wer NEIN sagt, muss nun erklären wie es weitergeht

SPD erwartet neue Vorschläge

Zu der Entscheidung des Gemeinderats, die Straße „Am Aubuckel“ entgegen den Planungen und Empfehlungen aller Sachverständigen nicht zu verlegen, erklärt SPD-Kreisvorsitzender Wolfgang Katzmarek:

Die Haltung der SPD war und ist klar: Wir wollen einen Grünzug Nord-Ost. Die Idee für eine Bundesgartenschau war für uns immer Mittel zum Zweck. Entscheidend dafür war das Zusammenspiel von Spinelli mit der Landschaftskante des Aubuckels . Mit dem Verbleib der Straße fällt das nun weg.

Nun sind die Gegner der Straßenverlegung und der Einbeziehung der Au am Zug, allen voran die gespaltene CDU, die Grünen und auch die Mannheimer Liste: „Zeigen Sie auf, wie eine attraktive Bundesgartenschau ohne die bisherigen Planungen funktionieren kann und wie das zu finanzieren ist“, fordert Katzmarek.

Die SPD wird neue und realisierbare Vorschläge unvoreingenommen diskutieren. Neue Vorschläge müssen eine breite Mehrheit in der Bürgerschaft und im Gemeinderat haben.

Für die SPD ist jetzt Schluss mit faulen Kompromissen. Grüne und CDU sollen nun klar sagen, was sie wollen und nicht erneut Prozesse anstoßen, die sie in Wirklichkeit nicht wollen. Damit blamieren sie uns alle.

17.07.2015 in Kreisverband von SPD Mannheim

Bayram

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

liebe Freunde und Freundinnen,

Viele Mannheimerinnen und Mannheimer feiern das Ende des Fastenmonats Ramadan. Ihnen, ihren Familien und ihren Freunden wünschen  wir  ein frohes und friedliches Ramadanfest.

Gerade auch zum Ramadanfest möchte ich Ihnen gerne sagen, dass die Verständigung zwischen den Religionen und den Menschen, nicht nur in Mannheim, auch weiterhin unsere Aufgabe sein wird.

Für ihre Unterstützung und für ihr Engagement im Rahmen der diesjährigen Oberbürgermeisterwahlen möchte ich mich besonders bedanken.

Ihr Wolfgang Katzmarek