Von blauen Punkten und runden Äpfeln

Veröffentlicht am 22.11.2022 in Pressemitteilungen

Stefan Fulst-Blei liest in der neugestalteten Mensa der Friedrich-Ebert-Grundschule im Mannheimer Stadtteil Waldhof vor.

Landtagsabgeordneter Dr. Stefan Fulst-Blei liest zum bundesweiten Vorlesetag in der Friedrich-Ebert-Schule für 316 Kinder vor. 

Als „großer Besuch“ kündigte die Schulleiterin Ulrike Hartmann den Abgeordneten und bildungspolitischen Sprecher der SPD-Landtagsfraktion Dr. Stefan Fulst-Blei bei den Schülerinnen und Schülern der Friedrich-Ebert-Schule an, was dieser sichtlich gar nicht so sah. Sofort war es mucksmäuschenstill und die Kinder hörten gespannt zu, wer ihnen heute da wohl vorlesen würde.

Die ersten und zweiten Klassen hörten die Geschichte „Ein kleiner blauer Punkt“ von Martin Hasenjäger, in der die kleine Erde über ihre Nachbar-Planeten und die Sonne erzählt. Die dritten und vierten Klassen erfuhren aus dem Buch „Und doch sind alle Äpfel rund…“ von Christine Hubka und Agi Ofner mehr über die verschiedenen Religionen und Familien auf dieser Welt. Passend zum diesjährigen Motto des Vorlesetages „Gemeinsam einzigartig“. Im Anschluss durften die 316 Schülerinnen und Schüler noch eigene Fragen stellen, woraufhin direkt viele Hände in die Luft gingen. Neugierig fragten sie, wann Fulst-Blei das erste Mal vorgelesen hat und ob er auch schon mal selbst ein Buch geschrieben hat. „Als ehemaliger Lehrer freue ich mich auf diese Termine immer besonders. Durch Vorlesen und Lesen werden Grundlagen gelegt, die uns über das ganze Leben hinweg prägen. Deshalb ist es mir eine Herzensangelegenheit meine eigene Begeisterung fürs Lesen weiterzugeben,“ so Fulst-Blei zu seinen Beweggründen an dem Aktionstag teilzunehmen.

Hintergrund zum Vorlesetag: Unter dem Motto „Gemeinsam einzigartig“ steht der Vorlesetag 2022, eine gemeinsame Initiative von DIE ZEIT, Stiftung Lesen und Deutsche Bahn Stiftung. Der bundesweite Aktionstag ist seit 2004 Deutschlands größtes Vorlesefest und setzt jedes Jahr am dritten Freitag im November ein Zeichen für die Bedeutung des Vorlesens. Er soll Kinder sowie Erwachsene für Geschichten begeistern. Viele Aktionen finden in Schulen, Kindergärten, Bibliotheken, digital oder an ungewöhnlichen Orten statt. Studien belegen, dass Kinder, die regelmäßig ein Buch vorgelesen bekommen, einfühlsamer sind, einen größeren Wortschatz und bessere Noten haben – über alle Fächer hinweg.

 

Homepage Dr. Stefan Fulst-Blei: Für Mannheim im Landtag von Baden-Württemberg